Aktuelles von Mitsubishi

„Neue Normalität“ für die Logistikbranche?

Mindestens 1,5 Meter Abstand. Beim Einkaufen, in der Bahn, im Büro – wir haben uns bereits an die Abstandsmaßnahmen zur Corona-Eindämmung gewöhnt. Restaurants satteln auf „Take-Away“ um und Kulturangebote verändern sich: Autokinos sind plötzlich wieder in. Auch unser Arbeitsalltag hat sich verändert: Home-Office ist für viele Deutsche in den letzten Wochen zur Routine geworden. Allerdings ist dies nicht in jeder Branche möglich: Logistikunternehmen mussten sich schon immer Gedanken machen, wie sie für möglichst große Abstände zwischen Mitarbeitern und Gabelstaplern sorgen.
Lesen Sie hier, wie Sie mit einfachen Tricks ihr Lager zu einem sicheren Arbeitsplatz machen und die Gesundheit ihrer Mitarbeiter schützen!

LED-Strahler markieren den kleinsten Sicherheitsabstand, der von allen Mitarbeitern zum Stapler eingehalten werden muss

Dass regelmäßige Standortinspektionen Unfälle verhindern und die Produktivität verbessern können, ist allgemein bekannt. Viele Unternehmen arbeiten aufgrund der Krise auf Sparflamme – warum die Zeit dann nicht nutzen, um ihren Standort zu inspizieren und eine gründliche Sicherheitsbewertung durchzuführen? Viele Sicherheitsvorkehrungen sind einfach und unkompliziert getroffen: Laderampen überprüfen, Stolperfallen eliminieren oder Hindernisse kennzeichnen – Unfallrisiken lassen sich ganz einfach ohne Hilfe von Experten beheben. Viele Unternehmen gehen bereits mit gutem Beispiel voran und

haben mit einfachen Eingriffen wie Klebeband-Markierungen oder temporären Absperrungen für die nötigen Abstände gesorgt.

Intelligente Technik von Mitsubishi

Unabhängig davon, wie lange die Corona-Krise noch andauern wird: Räumliche Distanz wird wohl noch lange ein Schlüsselwort sein. Daher lohnt es sich, jetzt schon an die Zukunft zu denken! Schon vor der Pandemie gab es eine Vielzahl an innovativen Technologien die künstliche Intelligenz und Kameras einsetzen, um Gabelstaplerfahrer zu warnen, wenn sie sich bei der Fahrt zu nah kommen. Auch die Ingenieure von Mitsubishi Gabelstapler haben sich eine nützliche Lösung einfallen lassen: Das Safety-Zone-Link-System warnt den Bediener, wenn Fußgänger zu nah an das Gegengewicht herankommen.

✔ Recherchieren Sie nach innovativer Technologie, um räumliche Distanz zu gewährleisten

✔ Planen Sie eine kombinierte Standortinspektion/Sicherheitsbeurteilung

✔ Eliminieren Sie Stolperfallen und überprüfen Sie Laderampen

Logo Mitsubishi Logo CNHi Logo IVECO Logo Combilift Logo Magni Logo JCB Logo Klarx