Blog

Der ergonomische Stapler

Viele denken bei "Ergonomie am Arbeitsplatz" an höhenverstellbare Schreibtische und Bürostuhlalternativen wie Gymnastikbälle. Aber wie lässt sich Ergonomie in der Intralogistikbranche umsetzen? Was es bei der Konstruktion von Gabelstaplern zu beachten gilt, erzählt uns Mitsubishi Forklift Trucks Produktmanager Andreas Schock.

SENSIA ES:

Der Schubmaststapler ist ein gutes Beispiel für hohen Benutzerkomfort. Der Schubmaststapler ist mit ergonomischen Bedienelementen, die sich intuitiv bedienen lassen, ausgestattet. Außerdem hat der Fahrer in der geräumigen Kabine freie Sicht zu allen Seiten - so kann er jederzeit Gabelzinken und Ladung im Blick behalten, ohne sich zu verrenken.

staplerfokus: Was verstehen Sie unter Ergonomie in Bezug auf den Materialtransport?

Andreas: Ein ergonomischer Arbeitsplatz im Materialhandling soll die geforderte Tätigkeit optimal unterstützen und die arbeitsbedingten Belastungen minimieren. Insbesondere die Kabine des Staplers sollte nach sicherheits- und gesundheitsrelevanten Kriterien ausgestattet sein, um Unfälle, arbeitsbedingte Erkrankungen und die typischen Berufskrankheiten zu reduzieren.

staplerfokus: Welche Staplerkomponenten haben den größten Einfluss auf das Wohlbefinden des Fahrers?

Andreas: Betrachten wir das Ganze aus der Sicht des Fahrers. Arme, Hände und Finger sollten auf natürliche Art und Weise benutzt werden können, um Stress und Verletzungen zu vermeiden. Stellen Sie sicher, dass der Fahrer eine bequeme und natürliche Sitzposition einnimmt. Ist in der Kabine ausreichend Platz vorhanden? Ist die Sicht auf Ladung und Regale so frei, dass der Fahrer sie sehen kann, ohne Nacken und Kopf unnatürlich verdrehen zu müssen? Alles in der Konstruktion hat Auswirkungen auf den Fahrer.

staplerfokus: Die Mitsubishi-Designer analysieren bei der Entwicklung ihrer Stapler die Nutzererfahrung. Was ist daran so besonders?

Andreas: Neben unseren eigenen Studien nehmen wir an einem Forschungsprogramm namens UXUS (User Experience and Usability in complex Systems) teil. Dieses bringt Experten aus verschiedenen Disziplinen wie Psychologie, Mensch-Computer-Interaktion, Wirtschaft und Design zusammen und beinhaltet eine intensive Zusammenarbeit zwischen den teilnehmenden Unternehmen und der akademischen Welt. Es hat unsere Arbeitsweise bei der Produktentwicklung beflügelt und viele neue Erkenntnisse über den Fahrer geliefert. Eines wissen wir doch alle: In der Einheit Mensch und Maschine liegen die unkalkulierbaren Kosten beim Fahrer. Ein ergonomischer Arbeitsplatz hilft, die Effizienz des Systems "Fahrer und Stapler" dauerhaft zu optimieren.

Logo Mitsubishi Logo CNHi Logo IVECO Logo Combilift Logo Magni Logo JCB Logo Klarx
Umsetzung: Suthues Marketing / Staplerexperte.de