Blog

Wartung und Ladung - was müssen Sie beachten?

Gut gepflegt ist halb gewartet


Richtig warten

Einer der Hauptgründe für vorzeitigen Batterieausfall oder Leistungsabfall ist Sulfatierung. Daher sollte bei der täglichen Kontrolle der Batterie unbedingt darauf geachtet werden, ob sich an den Bleiplatten Schwefelkristalle gebildet haben. Dieses Problem tritt häufig auf und darf nicht unterschätzt werden! Auch der Wasserstand sollte in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden. Wichtige Komponenten der Batterie können bei zu niedrigem Wasserstand bleibende Schäden davontragen. Füllen Sie daher alle 5 bis 10 Aufladungen destilliertes Wasser nach.

Richtig laden

Tiefentladungen schaden der Batterie und führen zum Heißlaufen der elektrischen Komponenten Ihres Gabelstaplers – mit dem Ergebnis erheblicher Schäden an Ihrem Gabelstapler, einschließlich eines vollständigen Motorausfalls und verbrannter Komponenten. Lassen Sie die Batterie daher nicht unter 20 % ihrer Kapazität leerlaufen. Vermeiden Sie ebenfalls zu schnelles Aufladen, "Gelegenheitsladen" und Aufladungen mit vielen Unterbrechungen.

Logo Mitsubishi Forklift Trucks Logo CNHi Logo LIMACH Logo Combilift Logo Magni Logo JCB Logo AVANT Logo Klarx
Umsetzung: Suthues Marketing / Staplerexperte.de